HEILPFLANZEN

Baldrian - Valeriana officinalis

Baldrian (syn. Arzneibaldrian, Balderbracken, Balderjan, Bullerjan, Gebräuchlicher Baldrian, Gemeiner Baldrian, Katzenbaldrian, Katzenkraut, Stinkbaltes).
Spacer
Sammelart, die sich durch grosse Mannigfaltigkeit an Formen, Varietäten und Unterarten auszeichnet;
Baldrian
Valeriana officinalis
Valeriana officinalis
Baldrian
Spacer

VORKOMMEN

er Echte Baldrian kommt in ganz Europa außer Portugal und Westasien vor. Das Verbreitungsgebiet erstreckt sich weiter ostwärts bis Russlands Sibirien und Fernem Osten, Korea, China, Taiwan und Japan. Baldrian ist frostbeständig und gedeiht in Sonne oder Halbschatten in fast jedem Boden. Die Vermehrung erfolgt durch Samen oder Teilung größerer Pflanzen. Als Feuchtbodenpflanze verträgt er auch gelegentliche Überschwemmungen und ist daher in der freien Natur häufig auf Wiesen entlang von Gewässerläufen zu finden.
Spacer

MERKMALE

Echter Baldrian ist eine ausdauernde krautige Pflanze von 1 bis 2 Meter Höhe, die Rhizome als Überdauerungsorgane ausbildet. Sie hat sattgrüne, gefiederte Blätter von etwa 20 Zentimeter Länge, die unteren gestielt, die oberen sitzend. Die Fiedern sind oval oder lanzettlich, ganzrandig oder ungleich gesägt. Die Blüten sind in dichten, endständigen, (schirm)rispigen Blütenständen angeordnet. Sie besitzen einen Durchmesser von 4 bis 5 Millimeter und sind hellrosa bis weiß gefärbt mit purpurnen Strichsaftmalen, die später verblassen. Die Blüte entfaltet einen starken süßlichen Geruch. Die Früchte sind bis 4 Millimeter lange, nur 0,5 Milligramm schwere Nüsse (Achänen) mit einem federigen, hygroskopischen, hinfälligen Haarkranz (Pappus), Die Blütezeit reicht von Mai bis Juli.
Spacer

DROGEN (verwendete Pflanzenteile)

Valerianae radix (syn. Radix Valerianae, Valerianae rhizoma, Rhizoma Valerianae);
Spacer
Baldrianwurzel (syn. Augenwurzel, Balderbackenwurzel, Katzenwurzel, Katzenwürzel), die unterhalb 40 °C sorgfältig getrockneten unterirdischen Organe.
Spacer

WIRKSTOFFE / INHALTSSTOFFE


Spacer
Valtrat
Valerensäure
Spacer
Spacer

PHARMAKOLOGIE

 
Spacer

ANWENDUNG

Baldrian ist ein wichtiges pflanzliches Beruhigungsmittel, oft in Kombination mit Melisse und Hopfen oder Passionsblume, manchmal auch mit Johanniskraut.
In der Schweiz sehr bekannte Produkte sind die Arzneimittel von Zeller® und Valverde® (Schlaf, Entspannung), Baldriparan®, Hova® und der Sidroga® Schlaf- und Nerventee.
Spacer

ZUBEREITUNG UND DOSIERUNG

Tinktur: 1 bis 3 ml ein bis mehrmals täglich
Spacer
Extrakte: Bei Einschlafstörungen 400 bis 900 mg Extrakt eine halbe bis 2 Stunden vor dem Schlafengehen. Bei Unruhezuständen 300 bis 450 mg über den Tag verteilt.
Spacer

HERSTELLUNG EINER BALDRIANTINKTUR

Nach dem Deutschen Arzneibuch 9. Ausgabe wird Baldriantinktur aus 1 Teil pulverisierter Baldrianwurzel und 5 Teilen Ethanol 70% (V/V) nach dem Verfahren der Perkolation hergestellt.
So hergestellte Tinkturen garantieren eine gleichbleibende Qualität.
Spacer
Wenn sie selber eine Baldriantinktur herstellen möchten, so sehen sie bitte folgendes Video (Heilkräuter.de, 8:05).
Spacer

HOMÖOPATHIE

 
Spacer

BALDRIAN IM GARTEN

BaldrianEchter Baldrian wird auf tiefgründigen, steinlosen, unkrautfreien, nicht staunassen und siebfähigen Böden gegebenenfalls unter Beregnung angebaut. Der Anbau erfolgt einjährig oder einjährig überwinternd. Da die Wurzel den zu erntenden Pflanzenteil darstellt, sind klebende oder stark humose Böden nicht zu empfehlen. Angebaut wird durch Aussaat oder Pflanzung.
Baldrian benötigt keine spezielle Pflege und ist relativ unkompliziert im Umgang. Er wächst sowohl an schattigen als auch an sonnigen Plätzen. Baldrian ist ohne beson­deren Schutz winterhart. Um Baldrian zu vermehren, können Sie entweder warten, bis sich die Baldriansamen von selbst aussäen und die Jungpflanzen so umsetzen, dass sie genügend Abstand zu den anderen Pflanzen haben.
Baldrian gehört zu den alten Heilpflanzen und soll in keinem Natur- oder Heilpflanzen­garten fehlen.
Spacer

SONSTIGES

 
Spacer
Letzte Änderung: 19.09.2014 / © W. Arnold
Spacer
 
Spacer
Spacer Spacer Heilpflanzen Spacer Spacer Spacer Spacer
 
Spacer
Spacer Ben-Erik van Wyk: Handbuch der Arzneipflanzen;Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft mbH, Stuttgart; ISBN 3-8047-2069-2, 2004.
Spacer A. Poletti; H. Schilcher; A.Müller: HEILKRÄFTIGE PFLANZEN, Walter Hädecke Verlag, (1982). ISBN 3-7750-0104-2.
Spacer Lexikon der Arzeipflanzen und Drogen; Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg.
Spacer M. Wichtl; Teedrogen und Phytopharmaka; Ein Handbuch für die Praxis auf wissenschaftlicher Grundlage; Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft mbH Stuttgart, 2002.
Spacer H. Schilcher: Kleines Heilkräuter-Lexikon; Walter Hädecke Verlag, 1999; ISBN 3-7750-0316-9.
Spacer Hagers Enzyklopädie der Arzneistoffe und Drogen; Springer Medizin Verlag, Heidelberg, 2008.
Spacer Wikipedia; Freie Enzyklopädie.
Spacer L. Roth, M. Daunderer, K. Kormann; Giftpflanzen - Pflanzengifte; Ecomed Verlagsgesellschaft, 1988.


Spacer
Spacer Wikipedia
Spacer V. Faust: PLANZENHEILMITTEL MIT WIRKUNG AUF DAS SEELENLEBEN
Icon YouTube: Valeriana officinalis (3:41)


Spacer
Valeriana officinalis - Baldrian
Baldrian
Valeriana officinalis - Baldrian
Valeriana officinalis - Baldrian
Valeriana officinalis - Baldrian


Spacer
  Ordnung
Familie
Gattung
Art
Dipsacales
Valerianaceae
Valeriana
Echter Baldrian
  Wiss. Bez. Valeriana officinalis


Spacer


Spacer
Spacer Die aus meinen Fotos entstandene Briefmarke der Schweizer Post (2003)
Spacer
Briefmarke Baldrian


Spacer
Spacer Traditionelle Medizin, Pharma
Spacer Kommission E: positive Bewertung
Spacer Klinische Studien: positiv


 

Spacer