Bibernelle - Pimpinella

Pimpinella major (L.) (syn. Apium pimpinella, A. tragoselinum, Carum magnum, Pimpinella angustifilia, P. saxifraga major, Tragium maius, Tragoselinum magnum);
Spacer
Grosse Bibernelle (syn. Bibernell, Bockskraut, Pimpernell, Weisse Bibernell, Weisse Pimpinell).
Spacer
Pimpinella saxifraga L. (syn. Pimpinella alpestris, P. dissecta, P. laconica, P. nigra);
Spacer
Kleine Bibernelle (syn. Bibernell, Bocks-Peterlein, Bockspetersilie, Pfefferwurz, Pimpinel, Pimpinelle, Weisse deutsche Theriakwurz).

Pimpinella major - Grosse Bibernelle

Pimpinella major - Bibernelle

Grosse Bibernelle

Pimpinella saxifraga - Kleine Bibernelle

Kleine Bibernelle

VORKOMMEN

Die Kleine Bibernelle ist in Europa, Zentralasien, Kleinasien und am Kaukasus heimisch. In Europa reicht das Verbreitungsgebiet von Südeuropa bis Nordeuropa, vereinzelt bis zum 70° nördlicher Breite.

MERKMALE

Die Kleine Bibernelle ist eine ausdauernde krautige Pflanze und ein Hemikryptophyt, der Wuchshöhen zwischen selten 10 bis meist 40 und 60 Zentimetern erreicht. Der im Querschnitt runde, gerillte Stängel ist fast voll, kahl oder kurz anliegend behaart und besitzt im oberen Bereich nur spreitenlose Blattscheiden. Die Wurzel verfärbt sich beim Anschneiden nicht.
Die Laubblätter sind grundständig und wechselständig am Stängel verteilt angeordnet.
Die Kleine Bibernelle blüht von Juni bis Oktober in grossen, auffälligen, vielstrahligen (8- bis 15-strahligen) Doppeldoldigen Blütenständen. Charakteristisch für die Bibernellen ist das Fehlen von Hüllblättern, Hüllchenblättern und Kelchblättern. Die Blüten sind fünfzählig. Die weissen Kronblätter sind etwa 1 mm lang.

DROGEN (verwendete Pflanzenteile)

Pimpinellae radix (syn. Radix Pimpinellae, Rhizoma Pimpinellae);
Bibernellwurzel (syn. Bockwurzel, Pimpernellwurzel, Pimpinellwurzel), der getrocknete Wurzelstock und Wurzeln.

WIRKSTOFFE / INHALTSSTOFFE

Die Droge enthält äther. Öl (ca. 0,12 %) mit trans-Epoxypseudoisoeugenyltigliat als Hauptkomponente, weiter sind vorhanden Sesquiterpenkohlenwasserstoffe, u.a. β-Bisabolen und die Germacrene A, B, C und D. Ausserdem Cumarine (Isobergapten, Isopimpinellin und Pimpinellin) sowie aliphatische Säuren (Äpfel-, Citronensäure) sowie Kaffeesäurederivate.

Inhaltsstoffe der Bibernellen

ANWENDUNG

Anerkannte medizinische Anwendungen (Kommission E):

  • Anwendungsgebiete: Katarrhe der oberen Luftwege
  • Gegenanzeigen, Nebenwirkungen, Wechselwirkungen mit anderen Mitteln: Nicht bekannt
  • Art der Anwendung: Zerkleinerte Droge für Teeaufgüsse sowie andere galenische Zubereitungen zum Einnehmen.
  • Dosierung: 6 - 12 g Droge, 6 bis 15 ml Bibernelltinktur (1:5); Zubereitungen entsprechend.

Volkstümliche Anwendungen:

  • Innerlich:
    Die Droge wird neben der Anwendung gegen Atemwegskatarrhe auch bei Erkrankungen der Harnorgane, bei Blasen- und Nierenbeckenentzündung und bei Nieren- und Blasensteinen angewendet. In Kernosan Heidelberger Kräuterpulver (Mittel gegen funktionelle Darmbeschwerden) ist die Bibernelle neben Wermut, Anis, Kümmel, Fenchel, Wacholder und Schafgarbe enthalten.
  • Äusserlich: Zum Gurgeln und Spülen bei Entzündungen der Mund- und Rachenschleimhaut.

ZUBEREITUNG UND DOSIERUNG

Ca. 6- 12 g zerkleinerte Droge (als Tagesdosis) für Teeaufgüsse und andere Zubereitungen zum Einnehmen. Tee sollte kalt aufgesetzt werden, dann eine Minute zum sieden erhitzen und absieben.

STATUS

HOMÖOPATHIE

Pimpinella alba (syn. Pimpinella) HAB 34; die frischen, unterirdischen Pflanzenteile von Pimpinella saxifraga oder Pimpinella major.
Anwendungsgebiete: Wirbelsäulenbeschwerden und Fieberzustände.

SONSTIGES

Bibernelle taucht neben Baldrian und Knoblauch als geweissagtes Heilmittel in vielen Pestsagen auf.

 

Letzte Änderung: 03.02.2017 / © W. Arnold