Grossblumige Königskerze - Verbascum densiflorum

Wolllblüten, Wollblumen, Wollkrautsblumen, Himmelbrandstee, Windblumen.

Verbascum phlomoides - Filz-Königskerze

Königskerze

Verbascum densiflorum - Grossblumige Königskerze

Grossblumige Königskerze - Verbascum densiflorum

Königskerze

Verbascum thapsus - Kleinblumige Königskerze

Kleinblumige Königskerze - Verbascum thapsus

VORKOMMEN

Man findet die Grossblütige Königskerze zerstreut in sonnigen Unkrautfluren, an Schuttplätzen, Wegrändern, Dämmen, Kiesgruben, Ufern und auch in Waldschlägen. Sie bevorzugt trockene meist kalkhaltige Böden. Nach Ellenberg ist sie eine Lichtpflanze.

MERKMALE

Die Grossblütige Königskerze wächst als überwinternd grüne, zweijährige krautige Pflanze. Sie erreicht Wuchshöhen von meist 50 bis 120 (manchmal bis zu 300) Zentimetern. Sie blüht nur einmal, die Pflanze stirbt dann ab.
Die Blüten stehen in einem endständigen, langen Blütenstand zusammen und blühen von Juni bis September von unten nach oben allmählich auf. Der Blütenstiel ist kurz und die Blüten sehr kurz gestielt.

DROGEN (verwendete Pflanzenteile)

Verbasci flos (Flores Thapsi barbati, Flores Verbasci, Flos Verbasci), Wollblumen (syn. Himmelbrandtee, Königskerzenblüten, Wollkrautblumen).

WIRKSTOFFE / INHALTSSTOFFE

Saponine: Das Triterpensaponin Verbascosaponin als Hauptkomponente.
Spacer
Flavonoide: (bis zu 4 %), unter anderem Apigenin, Chrysoeriol, Luteolin, Kämpferol, Quercetin, Eriodictyol und entsprechende Glykoside.
Spacer
Iridoidglykoside. Vor allem Aucubin und Catalpol.

Aucubin, Catalpol - Inhaltsstoffe der Königskerze

Spacer
Neutrale Polysaccharide: Hauptpolysaccharid ist ein hochverzweigtes Arabinogalactan.
Spacer
Phenolcarbonsäurederivate: Ferulasäure, Kaffeesäure, Protocatechusäure.
Spacer
Sonstige Inhaltsstoffe: Carotinoide (Blütenfarbstoffe), z. B. Crocin; Phytosterole und Invertzucker.

PHARMAKOLOGIE

Die expektorierende Wirkung wird den Saponinen zugeschrieben, die reizlindernde Wirkung wird den Schleimstoffen und Iridoiden zugeordnet. In pharmakologischen Untersuchungen konnten zudem antivirale Wirkungen nachgewiesen werden.

ANWENDUNG

Anerkannte medizinische Anwendung (Kommission E):

  • Wirkungen: Reizlindernd, expektorierend.
  • Anwendungsgebiete: Katarrhe der Luftwege.
  • Gegenanzeigen, Nebenwirkungen: Nicht bekannt.
  • Wechselwirkungen mit anderen Mitteln: Nicht bekannt.

Angaben der ESCOP: zur Linderung der Symptome einer banalen Erkältung wie Husten oder Hals­schmerzen, als leichtes Expektorans.
Spacer
Königskerzenblüten wurden vom HMPC als traditionelles pflanzliches Arzneimittel eingestuft.
Spacer
Volkstümliche innerliche Anwendung bei Husten, bei grippalen Infekten zur Anregung der Schweissproduktion, bei rheumatischen Beschwerden, Blasen- und Nierenerkrankungen und bei Entzündungen der Darmschleimhaut. Königskerzenblüten werden ausserdem als unterstützendes Mittel zur Schmerzlinderung bei Darmkrämpfen angwendet.
Spacer
In vielen Erkältungstees ist die Königskerze oftmals in Kombination mit Weidenrinde, Lindenblüten, Süssholz, Holunder, Pfefferminze, Kamille, Löwenzahn und Wilder Malve anzutreffen.

ZUBEREITUNG UND DOSIERUNG

Teebereitung: Ein Kaffeelöffel zerkleinerte Droge mit einer Tasse kochendem Wasser übergiessen. Die Tagesdosis wird mit 2 bis 3 Tassen angegeben.
Der Tee muss durch ein sehr feinmaschiges Tuch (oder auch Kaffee-Filter) gegeben werden, um die feinen Härchen der Droge abzutrennen.

STATUS

  • Kommission E: - positive Bewertung
  • ESCOP: - positive Bewertung
  • HMPC: - als traditionelles pflanzliches Arzneimittel eingestuft.

HOMÖOPATHIE

Verbascum thapsiforme HAB 1; Königskerze, die frischen, zur Blütezeit gesammelten, oberirdischen Pflanzenteile.
Anwendungsgebiete: Erkrankungen der Atemwege sowie des peripheren Nervensystems.

KÖNIGSKERZE IM GARTEN

Die Königskerze benötigt einen sonnigen, trocken und gut wasserdurchlässigen Platz. Die imposante Pflanze liebt einem sandig-kiesigen bis lehmigen Boden. Alle Verbascum-Arten sind wärmebedürftig und sollten einen windgeschützten Standort erhalten, auch um sie vor Windbruch zu schützen. Im Schatten oder auf zu nassen Böden droht die Königskerze zu verkümmern. Königskerzen vertragen starke Trockenheit und wachsen auch in normalem Gartenboden.
Spacer
Die winterharten Königskerzen gehören zu den zweijährigen Pflanzen. Im ersten Jahr bildet sie eine Blattrosette, im zweiten Lebensjahr werden die imposanten Blütenstände entwickelt. Königskerzen werden in Gärtnereien oft als bereits einjährige Staudenpflanze angeboten und können sofort in das Gartenbeet eingesetzt werden. Einmal angepflanzt erhält sich die Königskerze durch Selbstaussaat. Natürlich können sie auch aus Samen gezogen werden.

Königskerze

SONSTIGES

Königskerzen wurden früher zum Färben benutzt. Die Zahl der Samen, die eine Pflanze hervorbringt ist enorm: Sie liegt bei ungefähr 700000.

Letzte Änderung: 22.04.2017 / © W. Arnold