Graukappe mit Doppelgängern


Die beiden Doppelgänger gehören verschiedenen Familien an. Unter sich sind sie durch die Sporenfarbe auseinanderzuhalten, von der Graukappe durch die am Stiel ausgebuchteten statt herablaufenden Lamellen und den Mehlgeruch.

Graukappe mit Doppelgängern

Die wichtigsten Merkmale der 3 Pilze

  Lepista
nebularis
Entoloma
sinuatum
Tricholoma pardinum
Hut nie schuppig nie schuppig schuppig
Lamel­len weiss, laufen herab, Sporenstaub weiss fleischblass, laufen nicht herab, Sporenstaub fleischrot laufen nicht herab, Sporenstaub weiss
Stiel ohne Wassertropfen ohne Wassertropfen frisch mit Wassertropfen
Geruch riecht nicht nach Mehl riecht nach Mehl riecht nach Mehl
Beson­deres Wächst in Hexenringen Wächst nie in Hexenringen Wächst nie in Hexenringen

Die Graukappe heisst auch Nebelgrauer Trichterling. Sie wächst gerne in Hexenringen. Der Pilz ist nur bedingt essbar. Dieser Pilz muss auf jeden Fall durch Abkochung und Wegschütten des Wassers vorbehandelt werden.

Vom Verzehr dieses Pilzes rate ich grundsätzlich ab.

Nebelkappe - Neblgrauer Trichterling

Letzte Änderung: 11.10.2017 / © W. Arnold