Traubensilberkerze - Cimicifuga racemosa

Cimicifuga racemosa (syn. Actaea gyrostachya, Cimicifuga serpentaria, Macrotis octroides, M. racemosa, M. serpentaria);
Spacer
Traubensilberkerze (syn. Frauenwurzel, Langtraubiges Christophskraut, Nordamerikanische Schlangenwurzel, Schwarze Schlangenwurzel, Wanzenkraut).

Traubensilberkerze

Traubensilberkerze

Traubensilberkerze

Traubensilberkerze

VORKOMMEN

Die Heimat der Traubensilberkerze ist der Osten Nordamerikas (westlich bis Missouri und Arkansas). Sie wächst meist an beschatteten Standorten in Höhenlagen zwischen 0 und 1500 Metern. Die Traubensilberkerze ist eine prächtige und dekorative Gartenpflanze.

MERKMALE

Die Traubensilberkerze ist eine ausdauernde Pflanze, die bis 2 m hoch wird. Die Pflanze hat einen dichtbewurzelten Wurzelstock. Die aufrechten Stengel tragen im oberen Teil grosse, dreifach gefiederte Laubblätter mit spitzen, tief gesägten Blättchen. In einem langen, schmalen, aus mehreren traubigen Teilblütenständen zusammengesetzten Blütenstand sitzen zahlreiche Blüten. Die weisslichen Blüten sind klein. Die Früchte sind eiförmige Kapseln, die zahlreiche flache Samen enthalten.

DROGEN (verwendete Pflanzenteile)

Cimicifugae racemosae rhizoma (syn. Radix Actaeae racemosae, Radix Cimicifugae Rhizoma Cimicifugae);
Spacer
Cimicifuga-Wurzelstock (syn. Frauenwurzel, Nordamerikanische Schlangenwurzel, Traubensilberkerzen-Wurzelstock, Wanzenkrautwurzel)

WIRKSTOFFE / INHALTSSTOFFE

Triterpenglykoside vom Cyclartenoltyp (gefunden wurde unter anderem Actein) und Cimicifugosid. Die Aglyka der Glykoside sind Acetylacteol und Cimigenol, Terpene mit Grundkörper vom Cycloartan-Typ. Die Harzfraktion enthält Cimicifugin. Ferner wurden Alkaloide u.a. Cytisin und Methylcytisin gefunden. Das Vorkommen des Flavonoides Formononetin ist umstritten.

Cimicifugosid

PHARMAKOLOGIE

Die Droge besitzt östrogenähnliche Eigenschaften (SERM = selektive Estrogen-Rezeptor-Modulatoren) und bessert dadurch klimakterische Beschwerden. Die Droge stimuliert bzw. verbessert Funktionsstörungen der weiblichen Geschlechtsorgane, besonders bei dysmenorrhoischen sowie klimakterisch bedingten neurovegetativen Beschwerden. Die letzte Übersichtsarbeit der Cochrane Gesellschaft aus dem Jahre 2012 steht den bisherigen Erkenntnissen und der Wirkung von Cimcifugapräparaten bei menopausalen Beschwerden eher verhalten gegenüber.

ANWENDUNG

Anerkannte medizinische Anwendungen:

  • Nach der Kommission E: prämenstruelle und dysmenorrhoische sowie klimakterisch bedingte neurovegetative Beschwerden.
  • Die ESCOP (European Scientific Cooperative on Phytotherapy, ESCOP) nennt folgende Anwendungen: klimakterische Beschwerden wie Hitzewallungen, starkes Schwitzen, Schlafstörungen und nervöse Reizbarkeit.
  • Das Committee on Herbal Medicinal Products (HMPC) hat die innerliche Anwendung der Droge zur Behandlung von Wechseljahrsbeschwerden wie Hitzewallungen und übermässiges Schwitzen als „medizinisch allgemein anerkannt“ akzeptiert.

Siehe und vergleiche hierzu Mönchspfeffer.

ZUBEREITUNG UND DOSIERUNG

Traubensilberkerzen-Wurzelstock soll nur in Form von Fertigarzneimitteln (Filmtabletten, Kapseln) angewendet werden. Diese Anwendung gewährleistet die Wirkung. Die Dosierung ist der Packungsbeilage zu entnehmen.
Die Bereitung eines Teeaufgusses von Traubensilberkerzen-Wurzelstock wird nicht empfohlen. Die Präparate sollen nicht länger als 6 Monate angewendet werden.

STATUS

  • Kommission E: - positive Bewertung
  • ESCOP: - positive Bewertung
  • HMPC: - als traditionelles pflanzliches Arzneimittel eingestuft.
  • Klinische Studien: positiv

HOMÖOPATHIE

Cimicifuga racemosa HAB1, der frische Wurzelstock.

Anwendungsgebiete: Rheumatischer Muskelschmerz, Krampfschmerz im Bereich der weiblichen Geschlechtsorgane, bes. Wechseljahresbeschwerden, nervöse Erregungs- und depressive Verstimmungszustände.

TRAUBENSILBERKERZE IM GARTEN

Die Traubensilberkerze ist eine prächtige Heilpflanze und ist mit ihrer eindrucksvollen Blüte in jedem Garten ein Blickfang. Sie mag es gerne halbschattig auf einem nähr­stoff­reichen bis sumpfigen Boden. Die Traubensilberkerze ist eine der wenigen Pflanzen die sogar Staunässe toleriert.
Traubensilberkerzen sind als Jungpflanzen in jeder guten Kräutergärtnerei zu haben. Am besten pflanzt man die Silberkerze zwischen niedrige Polsterstauden, die den Boden bedecken. Dafür eignen sich z.B. Gundermann und das Immergrün. Ältere Pflanzen können im Herbst im Wurzelbereich geteilt und neu verpflanzt werden. Die winterharte Traubensilberkerze braucht ab und zu etwas Dünger oder Kompost.

Die Traubensilberkerze verträgt keine Trockenheit, ansonsten ist sie eine unempfindliche und robuste Heilpflanze. Berichte über Krankheiten und Schädlinge sind kaum bekannt. Unter den Heilpflanzen gehört sie zu den Schönheiten und wird sie, bei entsprechender Pflege, über viele Jahre erfreuen.

Traubensilberkerze

NEBENWIRKUNGEN

In sehr seltenen Fällen können Magen-Darm-Beschwerden auftreten. Auch können allergische Hautreaktionen, Spannungsgefühle in den Brüsten und menstruationsähnliche Blutungen auftreten.
Kontrovers wird diskutiert, ob ein Zusammenhang zwischen der Einnahme von Cimcifuga-Präparaten und dem sehr seltenen Auftreten von Leberschädigungen besteht.

Wechselwirkungen mit anderen Mitteln sind derzeit nicht bekannt.

Letzte Änderung: 10.01.2017 / © W. Arnold